FDM-BB

Die Landesinititative für Forschungsdatenmanagement

Im Projekt „Forschungsdaten in Brandenburg  (FDM-BB)“, welches mit Mitteln vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) gefördert wird, entstand ein Netzwerk aller acht staatlichen Hochschulen in Brandenburg und außeruniversitären Einrichtungen.

Ziel des Netzwerkes ist die Weiterentwicklung von Forschungsdatenmanagement und dessen Etablierung an den Einrichtungen. Dafür wurden der Entwicklungsstand und den Bedarf der einzelnen Einrichtungen ermittelt. Außerdem wurden nationale und internationale Diskussionen und Entwicklungen run dum Forschungsdaten beleuchtet, um perspektisch eine gemeinsame Bundeslandstrategie für Forschungsdatenmangement zu entwickeln.

Grafik: Forschungsdatenmanagement in Brandenburg

Teilziele

Folgende Teilziele sollen ab 2021 innerhalb des kooperativen Netzwerkes erreicht werden

Ermöglichung des Kompetenzaufbaus FDM auf der operativen Arbeitsebene bei jeder Hochschule unter Berücksichtigung der lokalen Rahmenbedingungen
Bewusstseinsbildung auf der Leitungsebene für die Relevanz von FDM auch unter (finanziell) konkurrierenden thematischen Prioritätensetzungen Identifikation der FDM-Bedarfe mit Priorisierung an jeder Hochschule durch die operative Arbeitsebene
Analyse der Erfahrungen anderer geförderter FDM-Bundeslandinitiativen inklusive lessons learned beim Aufbau von FDM auf Bundeslandebene
Erhebung der strukturellen Rahmenbedingungen für FDM an jeder Hochschule durch die Leitungsebene

Imagefilm

Miriam Zeunert erklärt, was FDM-BB ist

Aktuelles

Unsere neuesten Blogbeiträge